Walldorf holt auch noch den Pott !

 

Soviel Zeit musste sein ! Die Nr 6 von Patrick Kleffel, der in den Flitterwochen weilt, aber maßgeblich am erreichen des Finales beteiligt war, durfte natürlich nicht fehlen.

Glückwunsch Jungs !!!

 

Walldorf schafft das Double !

War es Glück, eine Überraschung oder einfach nur das ,,I-Tüpfelchen“ einer vom SV 1921 Walldorf grandios gespielten Saison, auch noch den Ligapokal mit nach Hause nehmen zu dürfen? Hatte der Titelverteidiger  FC Steinbach-Hallenberg das Spiel zu leicht genommen? Nun, wer den Tabellenführer der Kreisoberliga Meiningen und den Sechsten Schmalkalden aus dem Pokalgeschehen wirft, darf gewiss auch gegen den Tabellendritten gewinnen. Walldorfs Gegner nebst  Anhang sah das nach dem Abpfiff gewiss etwas anders, jedoch ändern konnten sie am 3:1 (1:0) Sieg des SV nichts. Die letzten Worte des Stadionsprechers vor der Partie waren: ,,Möge der Bessere gewinnen …….!“
Knapp 400 Zuschauer wollten die Partie auf dem Platz in Mittelschmalkalden sehen. Vor Beginn hatte es geregnet und so war das Geläuf nass und gefährlich, was Anton gleich zu Beginn zu spüren bekam, denn bei einem Schuss von Nattermann hatte er Probleme, den Ball unter Kontrolle zu bringen. Walldorf versteckte sich nicht und spielte von Anfang an munter mit. Hartungs Schuss nach Freistoß F. Fischer landete genau in Rossmanns Armen. Nach einer undurchsichtigen Situation an der Torauslinie schien die Hand des Steinbacher Verteidigers im Spiel gewesen zu sein, ein Pfiff des Schiris blieb aber aus. Mehr und mehr haderten die Gästespieler mit ihren Zuspielen, denn auf dem kleinen, gewöhnungsbedürftigen Platz kamen die Pässe nach vorn nur selten an, auch wurden Chancen leichtfertig vergeben. Besser machte es der SV mit der Führung nach einer halben Stunde. Gleiche wurde in Szene gesetzt und der Stürmer nutzte die Gelegenheit kaltschnäuzig zur Führung. Das Spiel des FC  indes wurde bis zur Pause nicht besser, obwohl man auf den Ausgleich drückte, die Chancen von A. Fischer per Freistoß wurden Beute von Anton bzw. von S. Fischer gingen knapp vorbei.
Die Zweite Halbzeit war noch nicht alt, als Städtler rüde an der Auslinie von Luck abgeräumt wurde, was ihm den Gelben Karton einbrachte, genauso für Jung, der sich zu energisch einmischte und die Partie wurde nun auch ,,Bunter“, insgesamt elf Mal zeigte Beck Gelb. Den nachfolgenden Freistoß köpfte N. Schmidt knapp vorbei. Die Zeit verging, dem FC fiel im Spiel nach vorne immer noch nicht viel ein, immer wieder war Walldorfs Verteidigung auf der Hut oder Anton auf dem Posten. Kirsch, gerade erst eingewechselt, erhöhte dann auf 2:0, nach einem Stellungsfehler der Abwehr drosch er den Ball trocken in die Maschen. Kurz darauf schlenzte Gleiche den Ball aus fast unmöglicher Position auf die Querlatte. Nach einer strittigen Aktion von Städtler sah dieser in der 75. Minute die Ampelkarte und dezimierte sein Team damit für die restliche Spielzeit. Der FC nun in Überzahl versuchte alles, um noch mal heranzukommen, was mit dem Anschlußtreffer durch den ebenfalls eingewechselten Kirchner auch gelang, die Walldorfer Abwehr war sich einmal uneinig gewesen. Doch schon im Gegenzug stellte Lehmann den alten Abstand wieder her. Kirschs Freistoß konnte Rossmann nur nach vorne abwehren und so staubte Lehmann, auch erst kurz im Spiel, zur Entscheidung ab. In der fünfminütigen Nachspielzeit hatte dann Bindrim noch eine Möglichkeit, dann war Schluss und der Jubel auf Seiten der Walldorfer Spieler und seines zahlreich mitgereisten Anhangs war trotz einsetzenden Regens, den niemand mehr registrierte, grenzenlos und im extra gecharterten  Bus dürfte es auf der Heimfahrt hoch her gegangen sein.
 
SV 1921 Walldorf:
Anton, F. Fischer, Hartung (63. Kirsch), Nennstiel, C. Schmidt, C. Fischer, Gleiche, Jung (66. F. Angrisani), Städtler (75. G/R), Hirth, N. Schmidt (83. Lehmann)
 
FC Steinbach-Hallenberg:
Rossmann, A. Fischer, König, Luck, Wilhelm, S. Fischer, Wahl (46.Holland-Moritz), Nattermann, Hermann, Pivarci (72. Bindrim), Dittmar (46. Kirchner)
 
Torfolge:
1:0 Gleiche (30.), 2:0 Kirsch (67.), 2:1 Kirchner (85.), 3:1 Lehmann (87.)
 
Schiedsrichter:  Patrick Beck (Schmalkalden)               Zuschauer: 380               (J.M.)
 
 
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQveExtY0pZZnI3cXMiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIj48L2lmcmFtZT4=
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1JhdzV6ZTA0a3RVIj48L2lmcmFtZT4=
 
Bild und Videos J.M.
 
weitere Bilder sind in der Bearbeitung und erscheinen in Kürze……………