Spielberichte und Ergebnisse 10.08.-12.08.18

Sechs Tore, aber kein Sieger…

Der SV 1921 Walldorf startet ohne einige Stammspieler mit einem Unentschieden in die neue Saison, denn 3:3 (1:2) hieß es am Ende nach einer teils turbulenten und mit Fehlentscheidungen des unsicheren Schiedsrichtergespanns gespickten Partie in Jüchsen.

Schon von Beginn an wurde es ein munteres Spiel und nach einem klugen Pass auf die linke Seite auf Gleiche gab es die Walldorfer Führung. Den ersten Versuch konnte Breitung noch abwehren, gegen den Nachschuss war er aber machtlos. Die Jüchsener Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem nicht geahndeten klaren Foul an Walldorfs N. Schmidt an der Mittellinie schaltete Bussemer am schnellsten und machte das 1:1. Danach Chancen auf beiden Seiten: Fickel auf Panzner, der aber über das Tor, D. Angrisanis Kopfball landete in Breitungs Armen. Eine klare Tätlichkeit von Fickel gegen den am Boden liegenden F. Angrisani ahndete Schiri Hodermann nur mit „Shake Hands“ der beiden… Hoffentlich macht das nicht Schule! Nach einer halben Stunde die erneute Führung des SV. Einen Freistoß aus dem Halbfeld versenkte D. Angrisani per Kopf in die Maschen und Gleiche hätte die Führung noch ausbauen können, fand aber in Breitung seinen Meister. Bussemer hatte gegen Sedlak aber auch kein Glück und die Seiten wurden gewechselt.

Kurz nach der Pause zog C. Schmidt von der Strafraumgrenze ab und der Ball sprang … angeblich vor der Linie wieder ins Feld zurück. So richtig gesehen hat es wohl keiner, am wenigsten das Schiedsrichtergespann. Strittig auch das kurz darauf erzielte Tor des SV, es sollte „Abseits“ gewesen sein. Stattdessen der Ausgleich durch Fickel, der goldrichtig stand und Bussemer überwand Sedlak per Heber gar zur Jüchsener Führung. Gespielt eine Stunde, also noch genug Zeit für Walldorf. Bei Standarts hatten die Gastgeber so ihre Probleme, dem Ausgleich ging wieder ein Freistoß voraus, Jobst passte flach auf N. Schmidt und der schlenzte den Ball überlegt ins lange Eck. In der turbulenten Schlussphase hatten beide Mannschaften die Chance zum Sieg. Breitung parierte irgendwie Gleiches Schuss, Jobsts Freistoß landete auf der Querlatte, während Bussemer gleich mehrmals den Walldorfer Kasten nicht mehr traf. Unbedeutend aber gerechtfertigt die Ampelkarte für B. Prost kurz vor dem Ende wegen wiederholtem Foulspiel.

SG SV Jüchsen: Breitung, Luther (49. Jobst), Bussemer, Fickel (75. Gorlt), Rust, Hummel, Hermann, Panzner, Röther, B. Prost (88.G/R), D. Prost

SV 1921 Walldorf: Sedlak, Hartung, F. Angrisani, Koch, C. Schmidt, Jobst, D. Angrisani, Gleiche, L. Schmidt 1( 2. Steitz), N. Schmidt, Kirsch (5. Jung)

Torfolge: 0:1 Gleiche (12.), 1:1 Bussemer (14.), 1:2 D. Angrisani (30.), 2:2 Fickel (58.), 3:2 Bussemer (60.), 3:3 N. Schmidt (67.)

Schiedsrichter:  Marcel Hodermann (Mehmels)            Zuschauer: 130       (J.M.)

Fr.  18.30 Uhr Alte Herren gegen Schwarzbach (Po.) 2:1
Sa. 15.00 Uhr Jüchsen gegen 1. Mannschaft 3:3
So. 10.00 Uhr D-Junioren gegen Helba II (Po.) 0:5
So. 10.00 Uhr E-Junioren gegen Dietzhausen (Po.) 4:2
So. 10.00 Uhr Helba II gegen C-Junioren (Po.) 0:18
So. 15.00 Uhr Wasungen gegen 2. Mannschaft 7:1

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.