Spielberichte und Ergebnisse vom 23.10. und 24.10.2020…

Mit Ach und Krach 3 Punkte…

Es war kein einfaches Spiel des SV 1921 Walldorf bei der SG Obermaßfeld , viel Kampf und auch viel Krampf, ewige Diskussionen und am Ende noch ein Platzverweis wegen Tätlichkeit seitens der Gastgeber, doch Walldorf nahm die 3 Punkte mit auf die Heimfahrt. Über weite Strecken das Spiel dominierend geriet der SV am Ende abermals in die Bredoullie , aber es ging gut und man siegte am Ende verdient mit 2:1 (1:1).

Walldorf von Beginn an auf ein schnelles Tor bemüht, was Sicherheit bringen sollte, doch Bunzel war vorerst auf der Hut. Bei der Flanke von C Schmidt auf Jobst und einem nachfolgendem Kopfball von Jobst konnte sich der SG Keeper auszeichnen. Doch die Walldorfer Dominanz zahlte sich nicht aus und es kam, wie es kommen musste, die Gastgeber gingen in Front. Ein langer Ball auf die linke Seite erreichte Landgraf, der den Ball am heraus stürmenden Ledermann einschieben konnte. Der Spielverlauf bis dahin völlig auf den Kopf gestellt und der SV ein wenig konsterniert. Doch der SV drückte weiter, Neuzugang Tu schoss genau in die Arme von Bunzel und auch Gleiche konnte den Obermaßfelder Torwart erst mal nicht überwinden. Das sollte sich kurz vor der Pause noch ändern. Nach einer Ecke sprang der Ball einem Verteidiger irgendwie an die Hand. Und nach langem Zögern zeigte Ettinger dann doch auf den Punkt. Gleiche ließ sich die Chance nicht nehmen und verlud Bunzel. Der Ausgleich zu diesem Zeitpunkt goldrichtig für Walldorf.

Saisontor Nr. 9 und damit an der Spitze der Torjägerliste , Herzlichen Glückwunsch !

 

Nach der Pause dann erst mal etwas Leerlauf, aber die Gäste gingen doch in Führung. Ein Freistoß von Gleiche aus dem linken Halbfeld sorgte für Verwirrung direkt vor der Torlinie der SG und ingendwie lag der Ball dann doch im Tor. Es wurde als Eigentor von Möller in die Statistik aufgenommen. Dem SV war es egal, führte man mittlerweile verdient auf des Gegners Platz. Aber es waren noch mehr als 30 Min. zu spielen und es wurde gegen Ende hin immer turbulenter. Erst stand Stärker mutterseelenallein vor Ledermann, verzog aber knapp. Landgraf versuchte sich in dieser Phase mehrfach vergeblich im „Elfmeter-schinden“, doch Ettinger fiel nicht darauf herein. Doch einen Strafstoß gab es dennoch. Ledermann und Meinfelder gerieten fast auf der Torlinie aneinander und auch diesmal zeigte der Referee auf den Punkt. Die Chance zum Ausgleich vor Augen jagte Landgraf den Ball jedoch weit über Ledermanns Kasten (78.). Ob der Frust darüber so tief saß, dass er kurz darauf L. Schmidt in einem Gerangel an der Kehle packte, lässt der Autor hier offen, jedenfalls hatte Ettinger genau zugeschaut und schickte Landgraf, der sich gar nicht beruhigen wollte, mit „Rot“ vom Platz. In den restlichen Minuten hätte Gleiche alles klar machen können, scheiterte aber am Obermaßfelder Torwart Bunzel. Die wenigen Versuche der Gastgeber, wenigstens noch einen Punkt zu ergattern, vereitelte die Walldorfer Abwehr, die gegen Ende erneut arg ins „Schwimmen“ kam.

SG SC Obermaßfeld:  Bunzel, D.Ritzmann (60. Renner), Neumann (46. Stärker), Landgraf,H. Ritzmann, Meinfelder,  Vaziri, Möller, Börner, Freischlag (Albrecht), Gögel

SV 1921 Walldorf: Ledermann, F. Fischer, Kleffel, C. Schmidt, Jobst, Nguyen (81. F. Angrisani), Gleiche, L. Schmidt I, Städtler (57. Göbel), L. Schmidt II, Nothnagel

Torfolge:  1:0 Landgraf  (27.), 1:1  Gleiche (43. HE), 1:2  Möller (54. Eigentor)

Schiedsrichter:  Mike Ettinger  (Römhild)          Zuschauer:  120     (J.M.)

Mehr Bilder in der Galerie……..

 

Spielbericht SV Mittelstille – SV Walldorf II

Über Kampf und mannschaftlicher Geschlossenheit zum Sieg!

Das Gastspiel in Mittelstille stand unter keinen guten Vorzeichen. Mal wieder musste M.Braun wegen Urlaub oder Krankheit auf einige Spieler verzichten. Aber zum Glück kann er sich auf die Alten Herren verlassen. Walldorf begann defensiv und ließ die Gastgeber kommen. Mittelstille kam immer wieder gefährlich über die linke Seite, aber der letzte Pass kam nicht an. Die gut organisierte Abwehr um Ch. Fischer und T. Rassmann ließ keine klaren Chancen zu. Nach und nach konnte sich Walldorf befreien und inszenierte selbst den ein oder anderen Angriff. Fast mit dem Pausenpfiff fiel das 0:1 für Walldorf. Gnauck schloß einen Angriff aus ca. 16 Metern überlegt ab und überwand Reumschüssel zu 0:1 Führung.

Nach der Pause lief der Gastgeber wieder an, und versuchte den Ausgleich zu erzielen, aber Walldorf hielt den Angriffen stand und ließ nichts mehr zu. Die Gäste verteidigten nun die knappe Führung und versuchten, mit Kontern die Entscheidung zu erzielen. So war das Spiel bis zur letzten Minute hoch spannend. Doch Walldorf brachte die knappe Führung ins Ziel und besorgte so die erste Niederlager des Klassenprimus. Auf Grund der starken Defensivleistung der Gäste war der Siegt nicht unverdient.

Tor: 0:1 Gnauck (44´)

Aufstellung: M.Forch, Arndt, Ch.Fischer(MK), T.Rassmann, D.Wolf, M.Lemuth, J.Gnauck, Adam (46´F. Bandemer), R.Steitz, P.Vonderlind, R. Kirchner (70´ Ivasiv)

Am nächsten Samstag kommt mit Rosatal der nächste Hochkaräter der Liga nach Walldorf. Anstoß ist um 12 Uhr!             (K.H.)

Fr. 18.00 Uhr Alte Herren gegen Schwarzbach 1:0
Sa. 15.00 Uhr Obermaßfeld gegen 1.Mannschaft 1:2
Sa. 15.00 Uhr Mittelstille gegen 2.Mannschaft 0:1