Nullnummer im zweiten Spiel, 2. Mannschaft mit Kantersieg…

Mit Ach und Krach einen Punkt ergattert…

Zu mehr als einem torlosen Remis hat es für den SV 1921 Walldorf bei der SG SC Obermaßfeld nicht gereicht. Am Ende musste man noch froh sein, nicht verloren zu haben, hätten die Gastgeber ihre Möglichkeiten vor allem in der ersten Halbzeit genutzt.

Immer wieder war es Sommer, der vor und im Walldorfer Strafraum für Gefahr sorgte. So verpasste er eine Eingabe von Landgraf nur knapp, schoss nach einer Viertelstunde nur Zentimeter an Kaisers Kasten vorbei oder konnte nach einer Ecke im letzten Moment von Bräuning gestoppt werden. Die beste Chance zur Führung jedoch vereitelte Kaiser, als Sommer alleine auf ihn zulief. Irgendwie bekam er den Fuß noch an den Ball und lenkte ihn zur Ecke ab (25.). Der SV indes zu kompliziert im Spielaufbau, viel gelang bis zur ersten Trinkpause nicht. Wenn man den Ball erobert hatte, dauerte das Umschaltspiel zu lange und so hatte Obermaßfelds Abwehr genug Zeit, sich zu stellen. Einziger Lichtblick war Bräunings Kopfball nach einer Ecke von Gleiche, doch Schmidt im Tor hatte aufgepasst. Auch im zweiten Durchgang wurde das Spiel nicht besser, was auch den hohen Temperaturen geschuldet war. Walldorf kam etwas mehr in die Partie, allein Chancen blieben vorerst Mangelware. Gefährlich wurde es vor allem, wenn Walldorf in Person von Gleiche per Freistoß agieren konnte. Gleich 3x aus fast derselben Position versuchte es der Stürmer, fand aber immer seinen Meister in Schmidt, der teils sehenswerte Paraden ablieferte. Mit fortschreitender Spieldauer ließen die Kräfte auf beiden Seiten nach Schiri Bischof beendete die Partie pünktlich.

SG SC Obermaßfeld: Schmidt, Meinfelder (71.Gögel),D. Ritzmann (74.Posselt), Neumann, Landgraf, H. Ritzmann, Kilian (Diallo), Sommer, Möller, Börner, Stärker

SV 1921 Walldorf: Kaiser, Bräuning, Kleffel, C. Schmidt (61. Kerschner), Askari Hadavi, Gleiche, Göbel, Städtler, L. Schmidt II (46. Braun), N. Schmidt, Nguyen (87. Friedel)

Schiedsrichter:  Thomas Bischof (Zella/Mehlis)    Zuschauer:  78    Tore:  Fehlanzeige        (J.M.)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRnJlaXN0b8OfIEdsZWljaGUgTyYjMDM5O2ZlbGQiIHdpZHRoPSIxMTMwIiBoZWlnaHQ9IjYzNiIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC85VWNvMHZSd0JCTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Goalgetter Gleiche blieb heute ohne Torerfolg…

 

…Bilder vom Spiel sind  in der Galerie….                 (J.M.)

Spielbericht Walldorf II – TSV Helmershausen

Generalprobe geglückt, Walldorf überrante Gäste aus Helmershausen und gewann mit 11:2!!!

M.Braun stand heute eine Mannschaft aus erfahrenen und jungen Spielern zur Verfügung, war von Beginn an spielbestimmend und ging nach toller Vorbereitung von Friedel durch Bräuning mit 1:0 in Führung. In der 12. Minute fiel das 2:0. Diesmal legte Bräuning für Friedel auf. Der SV erarbeitete sich Chance um Chance, eine davon nutzte V.Göbel zum 3:0 in der 27. Minute! In der 33. Minute dann die erste Chance der Gäste, T.Kirsch traf zum 3:1. Aber Walldorf lies sich von dem Treffer nicht beeindrucken und antwortete noch vor der Pause mit einem Doppelschlag. Erst war es Steitz, der mit einem Schlenzer ins lange Eck traf. Dann legte Friedel, der bis dahin an jedem Treffer beteiligt war, für Kerschner auf und dieser erzielte mit seinem Treffer den Pausenstand.

Nach der Pause kontrollierte Walldorf weiterhin das Spielgeschehen und erarbeitete sich eine Vielzahl an Chancen, die aber alle ungenutzt blieben. In der 60. Minute mal wieder ein Angriff der Gäste, dieser endete nach Foulspiel mit einem Elfmeter. Ch.Rosendorf trat an und traf zum 2:5 aus Sicht der Gäste. Danach legte Walldorf nochmal eine Schippe drauf und nutzte seine vielen Chancen, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Erst war es Kerschner der per Strafstoß traf und dann Friedel der ebenfalls per Strafstoß einschob. Jetzt fielen die Tore wie am Fließband. Wagner erhöht nach Vorarbeit von Steitz auf 8:2. Nur 2 Minuten später traf erneut Kerschner nach schöner Einzelleistung zum 9:2. Nur zwei Minuten später setzt sich Kerschner über die außen durch und legt für Wagner auf, dieser erzielte per Direktabnahme das 10:2. Den Schlusspunkt des Spiels setzte M.Forch der kurz nach seiner Einwechslung auf 11:2 erhöhte!!!

Schiedsrichter Becker Pfiff die Partie direkt ab.


Mit beeindruckenden 90 Minuten gelingt Walldorf die Generalprobe vor dem Pokalspiel am 22.08.2021 in Berkach gegen SG DJK Wolfmannshausen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Aufstellung: P.Amstein (46. R.Keller), Koch, L.Braun, Gnauck, Friedrich, Kerschner, Ch.Fischer, R.Steitz, V.Göberl (33. Wagner), S.Bäuning (60. R.Kirchner), Friedel (79. M.Forch)

Tore: 1:0 Bräuning 4.Min., 2:0 Friedel 12.Min., 3:0 V.Göbel 27.Min., 3:1 Kirsch 33.Min., 4:1 Steitz 43.Min., 5:1 Kerschner 45.Min., 5:2 Ch Rosendorf 60.Min., 6:2 Kerschner 69.Min., 7:2 Friedel 73.Min., 8:2 Wagner 75.Min., 9:2 Kerschner 83.Min., 10:2 Wagner 86.Min., 11:2 M.Forch 90.+1                                           (K.H.)