Spielberichte und Ergebnisse vom 18.08.-20.08.2017

Walldorf erreicht nächste Runde

Mit einem am Ende klaren und auch verdienten 5:1 (3:1) Auswärtserfolg ist der SV 1921 Walldorf in die nächste Runde des Ligapokals eingezogen. Der Gegner, die SG Herpfer SV 07 II zog sich recht achtbar aus dem Geschehen, musste aber am Ende die Segel streichen.

Auf dem recht windigen Helmershäuser Sportplatz gestaltete sich die Anfangsviertelstunde ausgeglichen und die Gastgeber gingen auch in Führung, nachdem die Walldorfer Abwehr den Ball nicht wegbekam und Rutschik mit einem Schlenzer ins lange Eck Forch überwinden konnte. Völkner hätte diese gar noch ausbauen können, sein Schuss landete aber genau in Forchs Armen. Die Walldorfer Antwort ließ nicht lange auf sich warten, Gleiche erlief einen Diagonalpass und netzte erfolgreich zum Ausgleich ein. Der SV machte weiter Druck, aber es dauerte bis zur 30. Min, bis Angrisani die Führung erzielen konnte, nachdem sich vorher Ohme (Pfosten) und Gleiche (in die Abwehr) vergeblich versucht hatten. Nach schöner Vorarbeit von Jobst erzielte Angrisani mit dem 3:1 und dem Pausenpfiff dann schon fast die Vorentscheidung.

Zwar versuchte Herpf im zweiten Durchgang noch einmal heranzukommen, aber die Abschlüsse von Heß und Baumbach fanden nicht den gewünschten Erfolg, und so verlebte Forch eine ziemlich ruhige zweite Halbzeit. Nach einem Foul im Strafraum an N. Schmidt zeigte Fries ohne Umschweife auf den Punkt und Angrisani erhöhte nach gut einer Stunde auf 4:1. Heß hatte in der Schlussphase noch einmal freie Schussbahn, verzog aber knapp. Gleiche für Walldorf zwang Schuchardt zu einer Glanzparade, die nachfolgende Ecke brachte dann den Endstand, denn der Herpfer Keeper flog am Ball vorbei und F. Fischer bedankte sich mit dem fünften Walldorfer Treffer.

Am kommenden Wochenende bestreitet Walldorf sein erstes Heimspiel in der KOL und sollte da punkten, um das Tabellenende wieder verlassen zu können.

SG Herpfer SV 07 II: Schuchardt, Grambs, Kneitschel, Seugling, Blümke, Heß (73. Hack), Völkner, Bauer, Alkhalay, Baumbach, Rutschik (84. Mehmedi)

SV 1921 Walldorf: Forch, Fischer, Ohme (73. Zerr), Kleffel, Lehmann (57. Jung), Jobst, Angrisani, Gleiche, L. Schmidt, M. Hartung, N. Schmidt

Torfolge: 1:0 Rutschik (15.), 1:1 Gleiche (20.), 1:2, 1:3,1:4 Angrisani (29., 44. 63. FE), 1:5 Fischer (86.)

Schiedsrichter : Alexander Fries    (Bibra)     Zuschauer:   60               (J.M.)

Walldorf, hier mit L. Schmidt (Nr. 13), war fast immer einen Schritt schneller

Die wohl endgültige Entscheidung: D. Angrisani trifft zum dritten mal, diesmal vom Punkt

 

Thüringenpokal Hauptrunde  der Frauen  am 20.08.2017

SV Frohndorf/Orlishausen   – SG Dietzhausen/Walldorf             0:3   ( 0:2)

Im ersten Pflichtspiel der SG Dietzhausen/Walldorf trafen die Mädels in der Pokalhauptrunde auf den Dritten der letztjährigen Saison. Durch Urlaubsprobleme in den letzten Wochen konnte man lediglich ein Vorbereitungsspiel auf verkürzten Platz in Steinbach-Hallenberg absolvieren. Also konnte man gespannt sein, wie sich die Damen schlagen. Vorgewarnt war man durch den knappen Sieg in der vergangenen Saison (0:1).

Der Gast agierte von Anfang an konzentriert und erzielte bereits nach 120 Sekunden den ersten Treffer: Steffi Portz spielte auf die aufgerückte Anika Degel, die aus 10m keine Mühe hatte das Spielgerät an Fritzwanker im Tor des Gastgebers vorbeizulegen. Wer aber jetzt dachte Ergebnis bringt Sicherheit im Gästespiel, hatte sich geirrt. Ganz im Gegenteil. Der SV Frohndorf  konterte auf eigenem Platz und hatte durch Christ und M. Wiegert hochprozentige Chancen. Judith Kirchner im Tor der SG verkürzte aber beide Male geschickt den Winkel, so dass damit nichts Zählbares herauskam. Die SG spielte zwar überlegen, aber zunächst ohne Erfolg. Erst nach einer Ecke in der 30.´durch Steffi Portz gelangte der Ball zu Degel, die das erlösende zweite Tor aus 8m erzwang. Kurz danach flankte Julia Lindemeyer in die Mitte zu Susan Wöhner. Der Schuss landete aber an der Latte bevor Fritzwanker den zurückspringenden Ball kurz vor Degel sicherte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte nahm der Druck auf den Gastgeber zu. Das Ergebnis war dann auch ein Pfostentreffer von SusanWöhner nach hervorragendem Zuspiel von St. Portz. Eine Stunde war gespielt, Steffi Portz zog unwiderstehlich in den Strafraum und wurde von den Beinen geholt – 11m !

Mit dem fälligen Strafstoß erzielte Anika Degel ihr drittes Tor und natürlich die Vorentscheidung. Die SG schaltete  jetzt unverständlicherweise einen gang zurück und es ergaben sich einige Angriffe des SV Frohndorf/Orlishausen. Vor allem die agile Susann Wehr und Silke Köttig  trieben ihr Team an. Allerdings endeten fast alle Versuche an der gut stehenden SG-Abwehr. Lediglich bei einem Schuss in der 69.´ musste Judith Kirchner Kopf und Kragen riskieren. Nicht viel besser machten es die Gäste. Zwar gehörte die letzte Viertelstunde der SG, aber es reichte nur noch zu zwei hochkarätigen Möglichkeiten: Erst war bei einem Versuch von Steffi Portz die SV-Keeperin zur Stelle (78.´), ehe nach einem doppelten Doppelpass zwischen Degel und Wöhner die gegnerische Verteidigerin Becker zur Stelle war und erfolgreich blockte.

Insgesamt muss sich die SG in den nächsten Punktspielen steigern, will man auch in dieser Saison eine gewichtige Rolle mitspielen. Allerdings stehen dabei noch Spielerinnen zur Verfügung, die momentan noch im Urlaub sind, so dass das Trainergespann Matthias Portz und Nancy Engelke wieder aus den Vollen schöpfen können. Das erste Punktspiel findet bereits am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr in Dietzhausen gegen die Damen aus Breitenbach nahe Leinefelde statt.

Aufstellung Walldorf: Kirchner, Wenk, Degel,, Söffner , Oertel, Reuchsel, Lindenmeyer, Lipp (46.´Jäger), Portz, Wöhner, Schranz

Torfolge:  0:1 ,0:2, 0:3 Degel (2.,30. 61.)                  (A.P.)

Im Nachgang noch zwei Bilder unserer E- II -Junioren, die gegen teils zwei Jahre ältere Gegner mächtig unter die Räder kamen, trotzdem nie aufgaben und tapfer bis zum Schluß durchhielten.

 

Es wurder verbissen um jeden Ball gekämpft, Walldorf in dunkelblau, Oepfershausen in den hellen Trikots

 

Die Spiele in der Übersicht:

Fr.  18.00 Uhr Alte Herren gegen Benshausen     (Pokal)  4:2 n.V.
Sa. 10.00 Uhr Kaltensundheim gegen C- Junioren  1:1
Sa. 10.00 Uhr Untermaßfeld gegen F- Junioren  7:7
Sa. 10.30 Uhr D- Junioren gegen Goldlauter  6:2
So. 10.00 Uhr E- Junioren II gegen Oepfershausen  0:9
So. 10.30 Uhr Suhl gegen E- Junioren I  4:1
So. 14.00 Uhr Frondorf/Orlishausen gegen Damen             (Pokal)  0:3
So. 15.00 Uhr Herpf II gegen 1. Mannschaft  (Pokal)  1:5