Spielberichte und Ergebnisse vom 17.05.-19.05.19

Der nächste Walldorfer Auswärtserfolg…

Wie schon in all den vergangenen Aufeinandertreffen zwischen Walldorf und Floh/Seligenthal, in denen mindestens fünf Tore fielen, blieben die Akteure auch diesmal dieser Linie treu, denn das Spiel endete 1:4 (0:1) aus Gastgebersicht und ganz nebenbei tauschten die Mannschaften die Tabellenplätze, Walldorf kletterte auf Rang 8.

Die Anfangsphase war noch recht ausgeglichen, doch die Gäste aus Walldorf erarbeiteten sich mehr und mehr ein optisches Übergewicht, zwingende Torchancen blieben jedoch zunächst aus. Der FSV hatte eine gute Möglichkeit, aber Danz verfehlte die Eingabe von Keßler nur knapp, verletzte sich dabei und musste früh ausgewechselt werden. Floh behagte es überhaupt nicht, von Walldorf schon in der eigenen Hälfte beim Spielaufbau gestört zu werden, die langen Pässe brachten nichts und so probierte man es aus der Distanz. Keßlers Versuch aus gut 25 Metern lenkte Sedlak gerade noch so über den Querbalken. Nach knapp einer halben Stunde aber machte dann Walldorf das Spiel und die Möglichkeiten häuften sich. Erst war N. Schmidt über links durch, Torwart Mustafaev lenkte mit einem Reflex den Ball zur Ecke. L. Schmidt I und D, Angrsani verfehlten das Tor nur knapp und Jobst zwang den Torwart darauf zur nächsten Parade. Bei einem Walldorfer Vorstoß sprang der Ball dann Kapitän Paul an die Hand und folgerichtig gab es Handstrafstoß für den SV. Gleiche übernahm die Verantwortung und verlud den Keeper zur Führung. Im direkten Gegenzug klärte dann L. Schmidt I auf der Linie einen Kopfball von Hegner. Die Walldorfer Pausenführung ging dennoch voll in Ordnung.

Nach dem Wechsel merkte man dem FSV dann an, dass man die Punkte nicht so einfach weggeben wollte, denn Floh/S. ging engagierter zu Werke. Kröpsch hatte den Ausgleich auf dem Fuß, trat aber im Strafraum über den Ball. Kurz darauf rettete Sedlak gegen Hegner die Führung des SV. Aber in die Drangphase der Gastgeber hinein fiel das 2:0. Angrisani hatte sich über die linke Seite durchgesetzt und den Blick für den mitgelaufenen Jobst gehabt, der nur noch einzuschieben hatte. Und wenn man gar nicht weiß, wohin mit dem Ball, einfach mal draufhalten, dachte sich nach einer Stunde N. Schmidt und zog aus gut 30 Metern unvermittelt ab und überraschte die gesamte Hintermannschaft nebst Torwart. Der Ball schlug unhaltbar im Winkel ein. Walldorf hatte nun sichtlich Spaß am Spiel, Gleiche ergaben sich mehrere Chancen, denn sein Gegenspieler bekam den schnellen Stürmer nicht in den Griff, Jobsts Seitfallzieher sehenswert, aber knapp über das Gehäuse. Nach einem Abwehrschnitzer gelang Schubert dann der Ehrentreffer, der Ball gar noch abgefälscht aber dennoch im Tor. Ein kurzes Aufbäumen seitens des FSV gegen Ende gab es noch. So lenkte Sedlak einen Distanzschuss an den Pfosten und Dellit rutschte an einer für ihn zu scharfen Eingabe vorbei, zudem war der Kunstrasen durch den einsetzenden Regen nass und unberechenbar geworden. Den Deckel drauf machte kurz vor dem Ende erneut Jobst, der einen Befreiungsschlag von N. Schmidt von der Mittellinie aufnahm und mit einem Heber Mustafaev überlistete.

FSV Floh/Seligenthal: Mustafaev, Dellit, Müller, Baldauf (66. Kämpfer), Hegner, Keßler, Paul, Schmidt (76. Koch), Kröpsch, Danz (10. Schubert)

SV 1921 Walldorf: Sedlak, Fischer, Kleffel, C. Schmidt, Jobst, D. Angrisani (58. Kirsch), Gleiche, L. Schmidt I, L. Schmidt II, N. Schmidt, Friedrich

Torfolge: 0:1 Gleiche (HE 40.), 0:2 Jobst (55.), 0:3 N. Schmidt (60.) 1:3 Schubert (70.), 1:4 Jobst (88.)

Schiedsrichter:   Patrick Runknagel   (Barchfeld/Immelborn)    Zuschauer:  50    (J.M.)

Tino Gleiche kam mit dem verwandelten Elfer wieder bis auf ein Tor auf Ka/su’s König heran

Mehr Bilder in der Galerie…

Spielbericht SC 1921 Obermaßfeld – SV 1921 Walldorf II

Walldorf musste diese Woche auf den Toptorjäger M.Caspari verzichten und fuhr stark ersatzgeschwächt zum Klassenprimus nach Obermaßfeld. Einzig Schöfbauer und Lehmann namen auf der Bank platz. Für Walldorf war klar, das es kein einfaches Spiel wird. Walldorf versuchte von Beginn an so wenig wie möglich zu zulassen. Was auch anfangs gut funktionierte. Obermaßfeld zwar Spielbestimmend aber ohne große Chance. Bis in der 12. Minute eine Hereingabe von links knapp über Kochs Kopf flog und bei Hussein landete dieser nahm den Ball direkt und mit Hilfe des Innenpfosten sprang der Ball über die Linie.
Obermaßfeld gab jetzt Gas und drückte Walldorf tief hinten rein aber bis auf ein paar Schüsse aus der zweiten Reihe wollte ihnen noch nichts gelingen. Walldorf war nur mit verteidigen beschäftigt und versucht es gelegentlich mit langen Bällen Wagner zu schicken, das brachte aber alles nichts. Das 2:0 lag schon in der Luft, Obermaßfeld klar Spielbestimmend und tonangebend aber 100 prozentige Chancen konnten sie nicht verbuchen. In der 30. Minute setzte M.Stärker zum Sololauf an und traf dann auch selbst zum 2:0 für seine Farben! Obermaßfeld versuchte es immer wieder über den schnellen Hussein zum Abschluss zu kommen aber bis auf zwei, drei eher harmlose Abschlüsse passierte bis zur Pause nichts mehr.

Walldorf wollte nach der Pause hinten dicht machen und vielleicht den ein oder anderen Konter gegen die aufgerückte Obermaßfelder Abwehr zu setzten. Das gelang aber nur genau 4 Minuten denn da war wieder Stärker zur stelle und erhöhte auf 3:0 für die Gastgeber. Stärker zog aus gut 18 Metern einfach mal ab und traf mit seinem wuchtigen Schuss ins linke untere Eck, M.Forch hatte keine Chance den platzierten Schuss abzuwehren. Obermaßfeld lies es jetzt etwas ruhiger angehen und Walldorf nutzte es gleich mehrmals aus. Die weit aufgerückte Obermaßfelder Abwehr überspielten die Gäste nun ein paar mal. Aber bis auf eine Lattentreffer von Steitz sprang nicht dabei heraus. Walldorf bemühte sich aber Obermaßfeld hatte das Spiel weitestgehend im Griff.

In der 71. Minute traf Fuchs nach einem doppelten Doppelpass zum 4:0 für die Gastgeber. Nun lies es Obermaßfeld wieder ruhiger angehen und versuchte es ab und an mit einem langen Ball in die Spitze aber Lehmann konnte diese alle Abwehren. Kurz vor schluss gab es noch eine Freistoß für die Gastgeber dem Strammen Schuss von Bunzel konnte M. Forch gerade noch an die Latte und über das Tor lenken. Danach hatte Bandemer die Chance auf den Ehrentreffer aber sein Abschluss war zu zentral und kein Problem für Gögel. Pünktlich nach 90 Minuten war dann Schluss. Obermaßfeld hat auch in der Höhe verdient gewonnen da sie über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft war. Walldorf versuchte alles aber mehr war an diesem Spieltag einfach nicht drin.
Positiv aus Sicht der Walldorfer war die Einstellung, alle haben alles gegeben auch der angeschlagene Bandemer warf alles rein was ging.

Tore: 1:0 Hussein 12´, 2:0 30´, 3:0 49´ Stärker, 4:0 71´Fuchs

Aufstellung: M. Fosch, Jung, Lemuht, T. Städtler, Koch, C.Fischer (MK), Zerr, Mirau (46. Lehmann), Bandemer, Wager (71. Schöfbauer), Steitz

Fr. 18.30 UhrSchwarzbachvs. Alte Herren2:0
Sa. 10.00 UhrF-Juniorenvs.Wernshausen
Sa. 13.00 UhrDamenvs.Zella/Mehlisn.A. Gast
Sa. 15.00 UhrObermaßfeldvs. 2. Mannschaft4:0
Sa. 15.00 UhrFloh/Seligenthalvs.1. Mannschaft1:4
So. 10.00 UhrC-Juniorenvs.Vachdorf0:0
So. 10.00 UhrWasungenvs.D-Junioren5:2
So. 10.00 UhrSt./Hallenberg IIIvs. E-JuniorenAusfall