Spielberichte und Ergebnisse vom 24.05.-26.05.19

Walldorf punktet weiter…

Im Spiel der beiden Tabellennachbarn hatte am Ende der SV 1921 Walldorf gegen den FC Schwallungen  die Nase mit 2:1 (1:1) vorne, was jedoch keine Auswirkungen auf die jeweiligen Tabellenstände hatte.

In der Anfangsphase wirkten die Kontrahenten nervös und unkonzentriert, es gab viele Fehlabspiele vor allem im Mittelfeld und so dauerte es, bis die Partie etwas Fahrt aufnahm. Die erste Möglichkeit für den SV war dann aber gleich eine richtig gute. Nach einem schönen Zuspiel von D. Angrisani auf Gleiche hatte dieser freie Bahn zum gegnerischen Tor, aber Erbe konnte zur Ecke abwehren. Für den FC hatte Reinisch eine Möglichkeit, er hob aber den Ball über den herauslaufenden Bandemer, der den kurzfristig erkrankten Sedlak vertrat, jedoch auch über das Tor. In der Folge probierte es D. Angrisani aus halbrechter Position, wieder blieb Erbe Sieger, indem er den Ball über die Latte lenkte. Nach etwa einer halben Stunde versuchte sich Idjaschak durchzusetzen, aber Bandemer hatte aufgepasst und war schneller am Ball. Glück für Walldorf kurz danach, als Kiessing eine Flanke von Idjaschak nur kurz über das Tor köpfte. Aber auch der SV versuchte es mit „Köpfchen“, C. Schmidt hatte mit seinem Versuch nach einer Ecke ebenfalls kein Glück. Dennoch ging Walldorf in Führung, Niklas Schmidt eroberte den Ball an der Mittellinie, umkurvte die gesamte Abwehr und schob den Ball an Erbe vorbei ins lange Eck. Doch die Freude darüber währte nicht lange, denn Günther glich noch vor der Pause aus, allerdings soll dem 1:1 ein nicht geahndetes Handspiel vorausgegangen sein.

Gleiches Spiel nach der Pause, so richtig überzeugen konnte keine Mannschaft, aber Walldorf tat mehr in Sachen Spielaufbau und Abschluss. So versuchte es F. Angrisani aus der Distanz, aber auch Erbe war auf dem Posten. Gut für den SV war, dass bei dem Vorstoß von Bachmann und nachfolgender Flanke kein Mitspieler mitgelaufen war. Nach einem klaren Stürmerfoul von Idjaschak forderten die Gäste dann nach einer Stunde lautstark einen Strafstoß. Den gab es dann kurz darauf für Walldorf, nachdem der eingewechselte Albrecht L. Schmidt I zu Fall gebracht hatte. Auch hier wieder endlose Diskussionen… F. Fischer übernahm die Verantwortung und erzielte das 2:1. Den dritten Treffer hatte Kirsch auf dem Fuß, jedoch landete der Ball in Erbes Armen. In der Schlussphase agierten die Gäste dann nicht mehr mit der letzten Konsequenz, auch die Abwehrarbeit Walldorfs hinderte den FC am Ausgleich. Bei einem der letzten Angriffe Schwallungens standen dann nach Ansicht des Assistenten gleich zwei Spieler im Abseits, was Kirchner derart ärgerte, dass er auf den Ball schlug, Schiri Köhler sah das als Unsportlichkeit und zeigte Kirchner zum zweiten mal Gelb, was die Ampelkarte bedeutete. Kurz darauf war Schluss und Walldorfs Ordner hatten viel zu tun, Köhler vor den protestierenden Gäste-„Fans“ zu schützen. Solche Szenen braucht dann doch keiner !

 

 

SV 1921 Walldorf: Bandemer, F. Fischer, F. Angrisani, Kleffel, C. Schmidt, D. Angrisani, L. Schmidt I, Gleiche (46. Jobst), Friedrich, L. Schmidt II (52. Steitz), N. Schmidt (58. Kirsch)

 

FC Schwallungen: Erbe, Reinisch, Kiessling, Pfannstiel, Idjaschak, Kirchner, Schneider, Günther (64. Albrecht), Bachmann, Hess (46. Reißig), Ley (70. Schrumpf)

 

Torfolge: 1:0 N. Schmidt (38.), 1:1 Günther (42.), 2:1 Fischer (68. FE)

 

Schiedsrichter:   Felix Köhler  (Einhausen)                     Zuschauer:  60                            (J.M.)

…mehr Bilder vom Spiel wie immer in der Galerie…

Spielbericht SV Walldorf II – VFL Meiningen II


Caspari Wahnsinn geht weiter!!! Mit 5 Treffern ist M. Caspari Man of the Match!!

Die Gäste reisten mit nur 11 Mann an. Walldorf hingegen konnte fast aus dem Vollen schöpfen. Einzig Jobst verstärkte die Abe elf. Es dauerte genau 2 Minuten, da war M.Caspari schon zur Stelle. Er nutzte einen Fehlpass der Gäste eiskalt aus und erzielte das frühe 1:0. Nur 15 Minuten später wird M. Caspari wieder geschickt und geht am TW vorbei, wird dann von einem Verteidiger von den Beinen geholt. Der Fällige Strafstoß wurde allerdings nicht gegeben. 22. Minute wieder ist es ein Fehler der Meininger Hintermannschaft, der M.Caspari das 2:0 ermöglicht. Die Abwehr versucht zu klären und schießt den eigenen Spieler an von dem prallte der Ball direkt in die Füße von M.Caspari und der ließ es sich nicht nehmen und erhöhte auf 2:0. Nur 10 Minuten später war es wieder M.Caspari, der auf 3:0 erhöhte! Jobst bedient M.Caspari mustergültig und dieser ließ Muffel keine Chance. Keine 5 Minuten später schickt wieder Jobst, M.Caspari auf die Reise und dieser erhöht auf 4:0!!! Kurz vor der Pause dann auch mal eine Chance für die Gäste! Nach einem Fehlpass von Zerr kommt Fabig an den Ball und steht alleine vor M.Forch. Aber M.Forch kann den Abschluss parrieren. Dann war erst einmal Pause!
Die ersten 10 Minuten war der Vfl besser im Spiel. Aber Walldorf kam immer besser rein und nutze die Haarsträubenden Fehler der anfälligen Gästeabwehr eiskalt aus! Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Walldorf war gleich wieder am Drücker und hatte durch Jobst und M. Caspari die Doppelchance um auf 5:0 zu erhöhen. M.Caspari scheiterte an Muffel und Jobst traf im Nachschuss nur den Pfosten. Aber keine 60 Sekunden später dann doch das 5:0. Bandemer schickt Jobst und der legt uneigennützig rüber zu „Natürlich“ M.Caspari und dieser musste das Spielgerät nur noch ins leere Tor schieben. Walldorf blieb dran und hatte noch weitere Chancen durch M. Caspari, Jobst und Co Aber die Treffer blieben aus. Walldorf ging zu fahrlässig mit den Chancen um. In der Schlussviertelstunde kam dann ach der VFL wieder besser ins Spiel. M.Forch musste noch zwei drei mal richtig zupacken um die Null zu halten. Den Schlusspunkt setzt M.Caspari. Steitz schickt M.Caspari der geht an seinem Gegenspieler vorbei und steht alleine vor Muffel schiebt das Spielgerät aber an langen Pfosten vorbei.

Walldorf gewinnt in der Höhe verdient denn der VFL kann von Glück reden das M.Caspari und co in der zweiten Hälfte ihre zahlreichen Chancen nicht nutzten. Walldorf holt den wichtigen 3er um den Klassenerhalt noch zu schaffen der VFL hingegen steigt wegen der Niederlage direkt ab in die 1. Kreisklasse.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 (2´, 22´,32´,38´,49´) M.Caspari

Aufstellungen: Walldorf: M. Forch, Jung, Lehmann, Friedrich (62. T.Städtler), Steitz, Koch (75. Adam), C. Fischer (57. Lemuth), Bandemer, M. Caspari, Jobst, Zerr

Vfl Meiningen: Muffel,Bratz,Urban,Schleicher,Fabig,Daood,Herrmann,Mohammadi,Dietz,Pleyer, Schäfer                                            (K.H.)

 

Punktspiel in der Kreisliga der Frauen am 25.05.2019 

SV 1921 Walldorf        – FC Steinbach-Hallenberg            9:0 (5:0)

              

Gegen den Tabellenletzten Steinbach-Hallenberg begann die Frauen des SV 1921 Walldorf couragiert. Bereits nach vier Minuten kam der Ball zu Luisa Schwamm, die den Ball mit einem Heber über die gegnerische Torfrau Adriana Bönisch das erste Tor für den Gastgeber erzielte. Der Gast indes versuchte aus einer sicheren Abwehr eigene Akzente zu setzen. Vor allem über die linke Seite setzte Vivien Leffler mit ihren Flügelläufen Akzente für den Außenseiter. Allerdings unterbanden sowohl Annabel Reuchsel als auch Stella Lipp Gefahren für das Tor von Nancy Engelke. Mit einem Doppelschlag nach zehn Minuten war dann aber bereits eine Vorentscheidung gefallen. Zunächst legte Susan Wöhner den Ball zu Luisa Schwamm, die dann ihren zweiten Treffer erzielte, ehe Anika Degel unbedrängt aus 10m ins obere Tordreieck einlochte. Im Gegenzug prüfte Vivien Leffler aus 10m die Walldorfer Torfrau – allerdings ohne nennenswerten Erfolg. Zwei Minuten später brachte Isa Wenk eine scharf getretene Ecke auf den kurzen Pfosten. Hier stand Juliane Godau, die aus 1m unglücklich das vierte Tor erzielte. Luisa Schwamm blieb es dann vorbehalten in der 19. Minute nach einem Alleingang den Halbzeitstand herzustellen. Kurz vor der Pause beendete Susan Wöhner einen Angriff der Walldorfer Mädels mit einem Pfostenschuss. Zu Beginn der zweiten Hälfte probierten die Walldorfer Verantwortlichen einige Varianten, wenn der eine oder andere Leistungsträger nicht an Bord wären und gaben allen anwesenden Spielerinnen Möglichkeiten sich auch in ungewohnten Positionen darzustellen. Das wiederum eröffnete dem FC in der Anfangsphase das Ergebnis in ihrem Sinne zu verändern. In der 36. Minute blieb Nancy Engelke Sieger bei einem Schuss von Leffler aus drei Metern, ehe fünf Minuten später ein Versuch derselben Spielerin knapp am Tor vorbei ging. In der Folgezeit vergaben sowohl Degel und Wöhner, als auch Anja Jäger und Kristina Eberwein ihre hochkarätigen Möglichkeiten. In der 46. Minuten tauchten plötzlich Leffler und Antonia Weisemann vor dem Walldorfer Tor auf. Nancy Engelke und Annabel Reuchsel klärten jedoch gemeinsam die Versuche des Gegners das Ehrentor zu erzielen. Die letzte Viertelstunde gehörte dann aber wieder den Walldorferinnen. Mit einem Doppelschlag erhöhte Isa Wenk nach glänzender Vorarbeit von Anika Degel auf 7:0. In den letzten zehn Minuten setzte Susan Wöhner noch einmal Akzente. Zunächste lochte sie in der 61. Minute selbst ein. Eine sehr gut getimte Flanke von Kristina Eberwein köpfte sie anschließend an die Latte, ehe sie kurz vor Ultimo mit einem Doppelpass Anika Degel in eine ausgezeichnete Position brachte. Anika lies sich diese Möglichkeit natürlich nicht nehmen und erzielte den 9:0-Endstand. Dieser Sieg bedeutete allerdings, dass der Kreismeistertitel den Walldorferinnen nicht mehr zu nehmen ist. Allerdings bleibt noch ein Ziel: Gegen solch hochkarätige Gegner aus Gumpelstadt, Fischbach und Ruhla will man auf eigenem Rasen auch die letzten Spiele siegreich bestreiten !

 

Aufstellung Walldorf: Engelke, Lipp, Reuchsel, Wenk, Eberwein, Jäger, Schwamm, Wöhner, Degel

 

Tore: Schwamm (4.,10.,19.), Degel (11.,67.), Godau (Eigentor 15.), Wenk (51.,54.), Wöhner (61.)

 

Schiri: Uwe Blümke, Wahns                            (A.P.)

Fr. 18.30 UhrAlte Herrenvs.Herpf/Stepfershausen2:0 (W)
Sa. 09.00 UhrHennebergvs. E-Junioren3:3
Sa. 10.00 UhrNeubrunnvs.F-Junioren
Sa. 10.00 UhrSuhlvs.C-Junioren0:0
Sa. 13.00 UhrDamenvs.St./Hallenberg9:0
Sa. 15.00 Uhr2. Mannschaftvs.Meiningen II5:0
So. 10.00 UhrD-Juniorenvs.Helba II0:7
So. 10.00 UhrG-Junioren TurnierinHerpf
So. 15.00 Uhr1. Mannschaftvs.Schwallungen2:1