Pokal-Aus schon in der ersten Runde…

Die neue Saison hat für den SV 1921 Walldorf denkbar schlecht begonnen, denn der SV hat nach großem Kampf sein Pokalspiel beim SV Stahl Brotterode/Trusetal mit 3:1 (1:0) verloren. Aber nicht nur das; verzichten müssen wird man in der nächsten Zeit auf B. Kirsch, der sich kurz nach Spielbeginn im Zweikampf einen weiteren Achillessehnenriss zuzog und noch am Abend operiert wurde, an dieser Stelle „Gute Besserung und schnelle Genesung !“. Weiterhin flog P. Jobst nach einer Provokation seines Gegenspielers durch eine Unbeherrschtheit mit „Rot“ vom Platz. Den Punktspielauftakt am kommenden Freitagabend verpassen wird auch N. Schmidt der ebenfalls diese Woche operiert wird…  Hier der ausführliche Spielbericht:

Pünktlich zu Spielbegin setzte Regen ein, was es den Akteuren nicht einfacher machen sollte. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste, aber Gleiches Flachschuss von halbrechts strich knapp an Lessers Kasten vorbei. Dann verletzte sich Kirsch und musste ausgewechselt werden (7.). Mit dem ersten Angriff der Gastgeber fiel auch deren Führung. Ledermann rettete zwar gegen Hoßfeld, war aber gegen den straffen Nachschuss von Peter machtlos. Kurz darauf hatte Peter die Möglichkeit zu erhöhen, jedoch ging der Ball an die Latte. Doch Walldorf hatte seine Chancen, so L. Schmidt schön freigespielt, jedoch hatte Lesser aufgepasst. Jung rutschte an einer scharfen Eingabe knapp vorbei, das Tor wäre leer gewesen… Auch Jobst fand seinen Meister in Lesser, der zur Ecke klären konnte. Walldorf bis zur Pause mit etwas mehr Spielanteilen, aber glücklos im Abschluss.

Beide Teams kamen unverändert aus den Kabinen und wieder hatte Walldorf die erste Chance. L. Schmidts Ball strich knapp über die Latte und erneut antwortete die Stahl-Elf mit einem Treffer, diesmal war es Rommel, der den Ball im Walldorfer Winkel, unerreichbar für Ledermann, versenkte. Die vorzeitige Entscheidung hatte Hoßfeld auf dem Fuß, vollendete aber überhastet und der Ball ging vorbei. Nach knapp einer Stunde war es dann aber doch soweit. Nach einem völlig unnötigen Ballverlust an der Mittelinie ging es zu schnell für die Gästeabwehr und Peter erzielte per Heber das 3:0. Doch Walldorf antwortete postwendend. Lesser wehrte einen Freistoß von Jobst zur Ecke ab. Der Ball kam hoch in den Strafraum und Walldorfs Kapitän schraubte sich am höchsten und versenkte den Ball mit dem Kopf unhaltbar. Und der SV wollte mehr: Gleiches Freistoß in der Folge bugsierte Jung an die Latte, den nachfolgenden Kopfball von L. Schmidt parierte einmal mehr Lesser . Dem Platzverweis für Jobst ging eine Unsportlichkeit der Stahlelf voraus. Der Walldorfer Spieler wurde beim Einwurf massiv behindert und es gab eine „Rudelbildung“, bei der sich Jobst nicht beherrschen konnte und nach Provokationen tätlich wurde. In dieser Spielphase nicht gerade förderlich, aber die letzten 20 Minuten spielte Walldorf in Unterzahl, was man aber nicht merkte, denn es war noch was drin für die Gäste. Doch Lesser konnte die Aktionen von Gleiche, Hartung oder Schmidt entschärfen und war Garant für das Weiterkommen der Stahlelf im Ligapokal. Peter hatte kein Glück mehr, zweimal traf er nach Kontern nur noch Walldorfs Pfosten.

SV Stahl Brotterode-Trusetal:Lesser, Pastowski, Kümpel, Heineck (36. Ullrich), Brenn (72. König), Rommel, Peter, Schmidt, Gross, Lang, Hoßfeld (81. Krettek

SV 1921 Walldorf: Ledermann, Hartung, Lehmann, Kleffel, C. Schmidt, P. Jobst, Jung (80. F. Fischer), L. Schmidt I, L. Schmidt II, Kirsch ( 8. F. Angrisani)

Torfolge: 1:0 Peter (13.), 2:0 Rommel (53.), 3:0 Peter (58.), 3:1 Kleffel (61.)

Schiedsrichter : Steffen Krech (Fambach)                Zuschauer:  182               

                  (J.M.)

Datenschutz
Wir, SV 1921 Walldorf (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, SV 1921 Walldorf (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.