Spielberichte und Ergebnisse vom 11.09.-13.09.20 …

Es reichte nur zum Unentschieden…

Gegen den Aufsteiger in die Kreisoberliga SV Wernshausen kam der SV 1921 Walldorf am Ende nicht über ein 1:1 (0:1) Unentschieden hinaus. Während der Gastgeber das Remis nach Abpfiff wie einen Sieg feierte, versäumte es Walldorf einmal mehr, rechtzeitig den Sack zuzumachen und drei Punkte mitzunehmen. Ein schönes Spiel war es trotz allem nicht.

Die erste Möglichkeit hatte Wernshausen, doch die Eingabe von Pittorf von der rechten Seite bugsierte der schnelle Rahmoune über Ledermanns Kasten. Walldorf war also früh  gewarnt, dass sich die Gastgeber nicht verstecken wollten und agierte so unverständlich nervös im Spielaufbau. Immer wieder gingen Bälle unnötig verloren und das Geschehen spielte sich mehr und mehr vor den Strafräumen ab. Weitere Torszenen kamen so vorerst nicht zu Stande. Es dauerte fast eine halbe Stunde, aber mit einem sehenswerten Konter ging Walldorf in Front. D. Angrisani leitete den Ball mustergültig aus der eigenen Hälfte auf den wartenden Gleiche weiter und dessen Solo mit Heber über den herauslaufenden Petter brachte das 1:0. Die Gäste waren nun im Spiel und hätten noch vor der Pause durch Jung erhöhen können, jedoch ging der Ball über das Tor. Wernshausen indes hatte noch eine nennenswerte Chance durch Rahmoune, doch auch hier blieb der Torerfolg aus.

Nach dem Wechsel Walldorf erst mal tonangebend, während Wernshausen sich aufs kontern verlegte, aber Kleffel und Lehmann, der heute eine starke Abwehrarbeit leistete, vereitelten die Versuche . Jung hatte die Vorentscheidung auf dem Fuß. Von C. Schmidt in Szene gesetzt jagte er den Ball abermals über Petters Kasten. Und so kam es wie es kommen musste, Wernshausen gelang, wenn auch etwas überraschend, der Ausgleich. Herrmann hatte von der rechten Seite einen langen Ball vor Ledermanns Gehäuse geschlagen, F. Angrisani verschätzte sich und Barth brauchte nur noch den Kopf hinzuhalten. Walldorf war so überrascht, dass man nur eine Minute Später Reißig zwei Versuche gestattete, den Spielverlauf gar auf den Kopf zu stellen, aber Ledermann war zur Stelle. In der turbulenten Schlussphase hätte jeder noch gewinnen können, die beste Möglichkeit versemmelte Walldorf nach einer Ecke, erst wurde C. Schmidts Schuss von der Linie gekratzt und auch der Nachschuss aus Nahdistanz blieb in der Wernshausener Abwehr hängen.

Einige Spieler hatten wohl mit der Hitze so ihre Probleme und gingen übermotiviert in ihren Aktionen zu Werke. Man sollte immer bedenken, dass auf alle Akteure nach Spielende wieder ein Arbeitsplatz wartet…

SV Wernshausen: Petter, Schellenberg, Storandt, Rahmoune, Glienke, Rametsteiner, R. Reißig, Barth, Pittorf (70. Adom Tobassi), Herrmann (63. Kuhla), L. Reißig

SV1921 Walldorf: Ledermann, F. Fischer (12. L. Schmidt II), Lehmann, F. Angrisani, Nothnagel, Kleffel, C. Schmidt, D. Angrisani, Gleiche, Jung (75.Koch), L. Schmidt I(65. Friedrich)

Torfolge:  0:1 Gleiche  (29.),  1:1 Barth (75.)

Schiedsrichter:   Lars Klingschadt  (Sülzfeld)    Zuschauer:  170        (J.M.)

Spielbericht Walldorf II – Mittelschmalkalden II


Walldorf startet mit 6 Spielern der alten Herren in die neue Saison!!!


Walldorf wollte das Spiel ruhig aufbauen und über schnelle Pässe zum Erfolg kommen. Gesagt getan. Kaum auf dem Platz hat F.Bandemer die erste Chance, seine Direktabnahme aus 15 Meter konnte der Gäste-Keeper gerade noch entschärfen. In der 9. Minute erzielte L.Wagner die Führung für die Gastgeber. Die Abwehr der Gäste veror an der Mittellinie den Ball, L.Wagner schaltete am schnellsten nahm sich das Spielgerät, lief bis in den Strafraum der Gäste, wo er unbedrängt zur Führung einschob. Walldorf blieb weiter am Drücker und so erzielte L.Wagner nach einem langen Ball von Koch über die gesamte Hintermannschaft hinweg das 2:0. Von den Gästen kam zu Beginn nichts. Spätestens an der Mittellinie verspielten sie immer wieder den Ball und luden Walldorf zum Kontern ein. Leider konnten F.Bandemer, V.Göbel und Co. keine ihrer Chancen nutzen. Nach gut einer halben Stunde zog Adam einfach mal und traf aus gut 25 zum 3:0. Der Gäste-Keeper half bei diesem Treffer ordentlich mit. Er war mit beiden Händen am Ball konnte ihn aber nicht festhalten. Kurz darauf lies F.Bandemer einen Pass von Koch durch und Kirchner erzielte aus 15 Meter das 4:0. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr. Schiedsrichter K.-H. Becker schickte die Mannschaften pünktlich in die Kabinen.

Walldorf nahm sich für die zweite Halbzeit vor, einen Gang zurück zu schalten und das Spiel ruhig aufzubauen, was aber absolut nicht gelang. Wie aus dem nichts erzielte A.Danz in der 54. Minute aus einem Getümmel am Strafraum das 4:1 für die Gäste. Walldorf hatte bis dahin alles im Griff aber der Treffer zeigte Wirkung. Die Gäste kamen immer besser ins Spiel, was an den vielen Fehlern lag, die Walldorf jetzt machte. Jeder zweite Ball landete bei Gegner. So auch in der 57. Minute als S. Al Shabani gedankenschnell im Strafraum den Abschluss suchte und das Spielgerät unhaltbar für Kaiser unter die Latte nagelte. Bei Walldorf war nun die Luft raus. Immer wieder lud man nun selbst die Gegner zum Kontern ein. Mittelschmalkalden blieb nun dran und drückte die Gastgeber immer weiter hinten rein. Es war auf einmal ein komplett anderes Spiel. Walldorf konnte sich nur mit langen Bällen helfen, aber die landeten entweder beim Gegner oder im Seiten aus. In der 77. Minute traf dann A. Ahmad links im Strafraum ins kurze Eck zum 4:3, und die Gäste machten weiter Druck. Mittelschalkaden warf nun alles nach vorne, um mindestens das 4:4 zu erzielen. Kaiser musste das ein oder andere mal richtig zupacken, um die Führung nicht abzugeben. Kurz vor Schluss hat Friedrich die Chance auf das 5:3. Adam schlug einen Freistoß von der Mittellinie auf das Tor von R. Al Shabani von diesem sprang der Ball Friedrich ans Knie und von da an den Querbalken. Kurz danach war dann Schluss. Walldorf II zitterte sich zum Sieg gegen in der zweiten Hälfte immer stärker werdende Gäste und holte die ersten drei Punkte im ersten Pflichtspiel. Walldorf hat es diese Saison schwer da einige Spieler aus der vergangen Saison dieses Jahr aus verschieden Gründen nicht regelmäßig zur Verfügung stehen.

Aufstellung: N.Kaiser, Hirth, Adam, Hofmann, T.Städtler,
C.Fischer((MK)58.M.Forch), Koch, Wagner, Kirchner,
F.Bandemer, V.Göbel(46. Friedrich)

Tore: 1:0, 2:0 (Wagner 9´,15´), 3:0(Adam 31´), 4:0(Kirchner 34´), 4:1(A.Danz 54´), 4:2( S.Al Shabani 57´), 4:3( A. Ahmad 77´)        (K.H.)

Endlich stiegen (fast) alle Walldorfer Mannschaften in den Spielbetrieb der neuen Saison ein. Viele haben laaaange darauf gewartet…. Hier die Übersicht des Spietages des SV 1921 Walldorf:

Fr. 18.30 Jüchsen/Exdorf vs.  Alte Herren 3:1
Sa. 10.00 Neubrunn vs.  A-Junioren 8:4
Sa. 10.00 C-Junioren vs.  Obermaßfeld 2:2
Sa. 15.00 2.Mannschaft vs.  Mittel-SM 4:3
So. 10.00 E-Junioren vs.  Wernshausen 7:3
So. 11.00 D-Junioren vs.  St./Hallenberg 5:0
So. 12.00 F-Junioren vs.  Wasungen o.E.
So. 15.00 Damen vs.  Zella/Mehlis Abgesetzt
So. 15.00 Wernshausen vs.  1.Mannschaft 1:1

Viel Erfolg allen Mannschaften…!                      (J.M.)

 

 

Datenschutz
Wir, SV 1921 Walldorf (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, SV 1921 Walldorf (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.