Spielberichte und Ergebnisse vom 29.10.-31.10.22…

Goldlauter entführt drei Punkte aus Walldorf…

Da ist sie, Walldorfs erste Heimniederlage der Saison. Mit 2:4 (0:1) entzauberte der FSV Goldlauter den Tabellenführer und das durchaus verdient.

Schon nach drei Minuten wurde Walldorf kalt erwischt und es schlug hinter Kaiser ein. Lieb hatte sich im Strafraum gedreht und gleich drei Gegenspieler versetzt, Kaiser kam nicht an den Ball. Und Goldlauter hielt das Tempo hoch, Leipold und Klingelstein per Kopf vergaben gute Möglichkeiten. Bei einem Freistoß von Klingelstein aus 25 Metern hatte Kaiser leichte Probleme, den Ball festzuhalten. Die erste Walldorfer Chance hatte Gleiche nach etwa 20 Minuten, seinen Versuch aus der Drehung fischte Torwart Geißenhöhner aus dem Winkel. Aber es waren nur Einzelaktionen, die dem SV Möglichkeiten eröffneten, aus dem Spiel heraus gelang nicht viel, der finale Pass wurde fast immer abgefangen und spielerisch lief nicht viel zusammen. Hervorzuheben noch der Flachschuss von Askari Hadavi nach einer halben Stunde, der am linken Pfosten vorbeistrich. Der FSV hingegen hätte vor der Pause schon klarer führen müssen, Pauls Versuch wurde noch abgefälscht und zur Ecke geklärt, Fernholz und danach nochmal Paul vergaben weitere Chancen, die Abwehr nicht immer im Bilde.

Walldorfs Trainergespann handelte in der Halbzeitpause, brachte mit Kerschner und Friedel neue Spieler, um endlich Schwung ins Walldorfer Spiel zu bringen, was nur kurzzeitig funktionierte. Denn man vernachlässigte die Abwehrarbeit und die Gästekonter waren gefährlich! Erst rettete Kaiser gegen Fernholz mit dem Fuß, der Nachschuss von Tabor wurde auch geblockt. Doch Klingelstein war dann endlich erfolgreich, vollendete abgeklärt gegen Kaiser. Walldorf verlor in der Vorwärtsbewegung einmal mehr den Ball, wieder startete der FSV einen Konter und über wenige Stationen war wieder Klingelstein erfolgreich (58.+ 60.). Der SV hingegen noch immer planlos im Spielaufbau, es ging heute einfach nichts zusammen, nicht zuletzt, weil die Gäste rigoros und konsequent verteidigten. Nach einem Foul an Friedel zeigte Schiri Siefert, der die Partie mit seinem Team souverän leitete, ohne Umschweife auf den Punkt. Wozniza übernahm die Verantwortung und schickte Geißenhöhner in die falsche Ecke. Und als der Anschlusstreffer durch Gleiches Kopfballtor fiel, spielte Walldorf nun „Alles oder Nichts“. Hartung hatte den Ball hoch vor das gegnerische Tor gebracht und per Kopf über den Keeper ins lange Eck überraschte der Goalgetter alle. Es wurde ein „Nichts“ für den SV, denn das Aufbäumen kam zu spät und schon mit dem letzten Konter in der Nachspielzeit machte der beste Spieler heute, Goldlauters Klingelstein, mit seinem dritten Treffer alles klar und stellte den Endstand her. Gästespieler Kaiser übertrieb es in der Schlussphase, sah innerhalb von drei Minuten zwei mal Gelb und musste so vorzeitig vom Platz. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRWxmbWV0ZXIgV296bml6YSBnZWdlbiBHb2xkbGF1dGVyIiB3aWR0aD0iMTEzMCIgaGVpZ2h0PSI2MzYiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvdzhWNWZaT05YNzg/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Ein zufriedener Gästecoach Marc Wohlfahrt meinte nach der Partie: „ Nach unserem Stolperstart und einigen Umstellungen im Team haben wir heute den vierten Sieg in Folge geschafft und sind auf einem guten Weg.  Nach der klaren Führung haben wir in der Schlussphase Walldorf noch mal ins Spiel gebracht, dann aber den entscheidenden Konter gesetzt.“ Steven Abe zeigte sich enttäuscht: „ Eigentlich hätten wir nach der Siegesserie Goldlauters in den vergangenen Spielen gewarnt sein müssen, kamen aber irgendwie nicht ins Spiel.“ Walldorfs langjähriger Damentrainer Andreas Pfeiffer fasste es so zusammen: „ Goldlauter war heute einfach besser…“

SV 1921 Walldorf: Kaiser, Fischer, Braun, Nothnagel (57. Kleffel), Wozniza, Jobst, Gleiche, Röhrig, Rutschik (46. Friedel), Göbel (46. Kerschner), Askari Hadavi (64. Hartung)

SG FSV Goldlauter: Geißenhöhner, Arnold, Tabor, Lieb (85. Zager), Exner (72. Schmidt), Paul, Klingelstein, Wadasz, Fernholz, Leipold (62. Kaiser 90+1 Gelb/Rot), Plate

Torfolge: 0:1 Lieb, 0:2,0:3 Klingelstein (58.,60.), 1:3 Wozniza (81. FE), 2:3 Gleiche (86.), 2:4 Klingelstein (90+4)

Schiedsrichter: Kay Siefert (Wutha-Farnroda)            Zuschauer: 90               (J.M.)

Bilder vom Spiel in der Galerie 2022……….

Sa. 15.00 Uhr 1.Mannschaft gegen Goldlauter 2:4
So. 10.00 Uhr Dreißigacker gegen C-Junioren II (Pokal) 2:3
So. 15.00 Uhr 2.Mannschaft gegen Hümpfershausen 1:2
Mo. 09.45 Uhr Dietzhausen gegen E-Junioren 5:3
Mo. 10.45 Uhr Zella/Mehlis gegen A-Junioren 0:10